Berechnen Sie die Kosten für die Reise
Abfahrtpunkt
Bestimmungsort
Datum
Zeit
Abfahrtpunkt
Bestimmungsort
Datum
Zeit
Wie viele Menschen? (einschließlich der Kinder)
arosa

Abb.1. Winterthur. Dachansicht

Winterthur – ein Museumkurort im Norden der Schweiz

Winterthur ist die sechstgrößte der Bevölkerungszahl nach Stadt in der Schweiz. Sie ist nicht groß, aber ist äußerst still und gemütlich. Das Städtchen liegt etwas nördlicher von Zürich. Es stellt eine einzigartige Symbiose des Finanzsektors und der Kunst dar. Abgesehen davon, dass viele weltberühmte Versicherungs- und Bankgesellschaften hier funktionieren, ist Winterthur dank seinen bewundernswerten Museen und Bildergalerien genauso berühmt. Was ist ja die Sammlung Oskar Reinhart, die Hunderte rarer Gemälde von hervorragenden impressionistischen Malern umfasst, wert!

Ein bisschen über Stadt

 Es gibt zu viele Museen in der Provinz, und um keinen davon aus den Augen zu verlieren, können Sie entweder das Taxi in Winterthur bestellen, und den Fahrer bitten, sie alle durchzufahren, oder den städtischen Museumsbus, der vom Bahnhof abgeht, zu nehmen.

 

 Hier ist auch eine kleine Altstadt erhalten geblieben, die zur Ansammlung von Läden und Boutiquen wurde. An den Schaufenstern paradieren die Dinge von den besten Designern der Schweiz und der Welt, so dass es sich den Shopping-Fans genau finden wird, womit sich beim Besuch von Winterthur zu beschäftigen.

Wie zu erreichen?

Am bequemsten ist der Erholungsort via Flughafen Zürich zu erreichen. Nach dem Anflug können Sie eine Zugfahrkarte am nächsten Bahnhof kaufen oder den Transfer nach Winterthur bestellen und mit dem Auto fahren. Die Zeit unterwegs wird sowohl im ersten als auch im zweiten Fall ungefähr eine halbe Stunde betragen. Es sei länger und komplizierter, aus Genf und anderen Städten hierher kommen, so dass gerade Zürich als Anflugsort vorrangig ist.

Die Hauptsehenswürdigkeiten

Eine der Schlüsselsehenswürdigkeiten der Stadt ist die obererwähnte Sammlung Oskar Reinhart von impressionistischen Bildern. Der einflussreiche Bankier hatte eine große Sammlung von Gemälden zusammengestellt und ließ sie nach seinem Tode zur Verfügung seiner Heimatstadt stellen.

arosa

Abb.2. Das Kunstmuseum Winterthur

Von großem Interesse ist auch das Fotomuseum. Die örtliche Schaustellung ist voll und ganz der Geschichte der Lichtbildkunst, den Verfahren von fotografischen Aufnahmen sowie den Werken von weltberühmten Photographen gewidmet.

 

 Das nächste Museum in der Liste sei das Kunstmuseum, das die Unmengen von Werken beinhaltet, die von 19. – 20. Jahrhunderten datiert wurden. Der Museumsbus, der vom Bahnhof verkehrt, ist übrigens auch eine eigentümliche Sehenswürdigkeit. Er fährt täglich, genau fahrplanmäßig, außer Montag, wann alle Museen in der Stadt geschlossen sind. Am Montag kann man das Taxi in Winterthur bestellen. Allerdings, es wird Ihnen gelingen, die örtlichen Sehenswürdigkeiten nur von der Seite aus zu besichtigen, weil Sie einwärts nicht dürfen.

 

Jetzt bestellen!